11. April 2017
Interkulturalität und gelebte Integration

Am Mittwoch fand in den Räumen der Deutschen Gesellschaft für Islamische Bildung e.V. eine Kooperationsveranstaltung zwischen dem Verein und der Jungen Union Kreisverband Bochum statt. Unter dem Thema „Interkulturalität und gelebte Integration“ lernten die Anwesenden die Arbeit des Vereins kennen.

Die Einrichtung in der Hans-Böckler-Str. in der Bochumer Innenstadt existiert erst seit wenigen Monaten und doch konnten die JU’ler sich davon überzeugen, dass bereits ein breites Lehrangebot vorhanden ist. Neben dem klassischen Arabischunterricht finden in den Räumlichkeiten auch Fortbildungen und Veranstaltungen statt. Auch eine kleine Bibliothek ist vorhanden, welche gleichzeitig als Aufenthaltsort dienen soll. 

Bei einem anschließenden Gespräch in netter Runde tauschten die Anwesenden Einstellungen, Ansichten und Ausblicke für die Zukunft aus.

Es war eine gelungene Veranstaltung, die dazu beigetragen hat, dass Interkulturalität und gelebte Integration weiter vorangetrieben werden. 

C. Janura

Zurück