28. März 2015
Junge Union Ruhrgebiet

Die vier Delegierten des Kreisverbandes der Jungen Union Bochum, C. Janura, J. Digutsch, T. Woljeme und K. Herlitz trafen sich am Samstag, den 28. März 2015 in Mühlheim an der Ruhr zur Kreisversammlung der Jungen Union Ruhrgebiet. Das Thema der Tagung umfasste, neben den gängigen Formalien, diverse Wahlen, ein Thesenpapier und zwei Reden, die von dem Bezirksvorsitzenden der CDU Ruhrgebiet Oliver Wittke MdB und dem Dorstener Bügermeister und JU-Deutschlandrats Tobias Stockhoff gehalten wurden. Oliver Wittke referierte hauptsächlich über die tagespolitschen Aufgaben und Probleme, als auch über die langfristig-strukturelle Ausrichtung der CDU im Hinblick auf die regionale Entwicklung im Ruhrgebiet. Der Dorstener Bürgermeister Tobias Stockhoff gewährte der Versammlung einen Einblick in die Aufgaben und Tätigkeiten seines Amts und gab praxisorientierte Hinweise für engagierte Politiker, die eine Tätigkeit als Bürgermeister, respektive in der Kommunalpolitik, anstreben.

Das Thesenpapier als zweiter Kernpunkt der Bezirksversammlung befasste sich mit dem Appell, das Ruhrgebiet einer modernen Großstadtpolitik zu unterziehen: der Breitbandausband, moderne Verkehrswege, solide Kommunalfinanzen, verbesserter ÖPVN und Gründerfreundlichkeit stellen die Kernziele und die Richtschnur jener Politik dar.

(Digutsch/Herlitz)

Zurück