02. Juli 2016
Paul Ziemiak – Unser Bundestagskandidat!

Am 2. Juli 2016 wurde im Kongresszentrum Marien Hospital in Herne die Wahlkreismitgliederversammlung einberufen, die von Christian Haardt eröffnet und von Markus Schlüter geleitet wurde. 80 stimmberechtigte Mitglieder folgten dem Ruf, einen geeigneten Bundestagskandidaten als Nachfolger für Ingrid Fischbach zu küren. Ingrid Fischbach hat – zum Bedauern des Bundeswahlkreises 141 – angezeigt, keine weitere Kandidatur für den Bundestag anzustreben.

Der Bundesvorsitzende der Jungen Union Deutschlands hat eine breite Zustimmung – auf der Wahlkreismitgliederversammlung konnte Paul Ziemiak 97 Prozent der Stimmen auf sich vereinigen.

In seiner Ansprache kam Paul Ziemiak auf viele Themen zu sprechen, die er mit klaren Worten auf einen gemeinsamen Nenner zu verdichten wusste: Relevant sei nicht das, was man will, sondern das, was man kann – politische Arbeit müsse sich immer daran orientieren, welche Ressourcen zur Verfügung stehen, die es effizient einzusetzen gilt. Damit distanziert er sich ausdrücklich von einer Romantikpolitik, die Politikerinnen und Politikern anderer Parteien instrumentalisierend in Ansatz bringen und damit vermeintlich einfache Lösungen komplexer Probleme suggerieren.

Pointierte klare Aussagen, nachhaltige politische Visionen und ausgeprägtes Fachwissen - Paul Ziemiak tritt in große Fußstapfen, die auszufüllen er berechtigten Anlass gibt.

Roland Mitschke sprach sich nochmals, auch im Namen des Bundeswahlkreises Bochum II, ausdrücklich für Paul Ziemiak aus, der in vorangegangen Veranstaltungen die Bochumerinnen und Bochumer von sich überzeugen konnte.

Wir werden unseren Bundesvorsitzenden Paul Ziemiak auf jede erdenkliche Art und Weise unterstützen – gemeinsames Ziel ist und bleibt das Direktmandat, auf das Paul Ziemiak Anspruch erhoben hat.

Du kannst auf uns zählen!

Zurück